Doppellinie

"Da Himme wart net"

Eine Geist-reiche Komödie in drei Akten
von Markus Scheble und Sebastian Kolb

Handlung

Der Polizeibeamte Stelzl ist gestorben und sitzt nun im himmlischen Wartezimmer.
Bevor man nämlich ins Paradies darf, - so die himmlische Regel - muss man noch eine letzte Aufgabe erfüllen.
In seinem Fall heißt das, er muss hinunter und den soeben verstorbenen Schreinermeister Bömmerl abholen und herauf bringen.
Schon fast enttäuscht von der Leichtigkeit dieses „Laufburschen-Jobs“ macht er sich
auf den Weg.
Er ahnt dabei noch nicht, dass es sich bei diesem Auftrag um eine ziemlich harte Nuss handelt und dass er selbst vom Jenseits aus noch einmal ein Verbrechen verhindern muss.

 

Die Personen im Stück und ihre Darsteller

Personen Rolle Darsteller
Stelzl Polizeibeamter, verstorben Edi Ströhl
Bömmerl Schreinermeister, verstorben Toni Schuster
Anna Bömmerls Tochter Corinna Schuster
Finni Haushälterin beim Bömmerl Stephanie Dotzler
Resi Nachbarin, Schnapsdrossel Marion Baumer
Emmeran Schreinergeselle beim Bömmerl Harry Ebenhöch
Froschmeier Bömmerls Vetter Tom Baumer
Froschmeierin Gattin von Bömmerls Vetter Lisa Jütte
     
Regie Hubert Schuster  
Regieassistenz Heidi Schuster  
Requisite Christine Wedel  
Requisite Angela Pröls  
Maske Daniela Schaller  

 

Das Theaterstück wurde im Frühjahr 2018 mit großem Erfolg in Oberleinsiedl, Ursensollen und Poppenricht aufgeführt.